4 Tage mit der CDU nach Berlin, Berlin

reichstag-bus

kuppel-webKreis Segeberg / Berlin – Zu einer viertägigen bunten Herbstreise unter dem Titel „Berlin, Berlin“ lädt der CDU Kreisverband Segeberg ein. Im  großem politischem und  kulturellem Rahmenprogramm auf Anregung des Bundestagsabgeordneten Gero Storjohann MdB ist ein Besuch im Deutschen Bundestag mit Teilnahme an einer Live-Debatte und die Besichtigung des Reichstagsgebäudes mit Kuppel und  Dachterrasse , eine Hausführung im Bundeskanzleramt, die beliebte Spreetour-Schifffahrt und Stadtrundfahrt mit professionellem Guide, eine Informationsveranstaltung in einem  Bundesministerium, eine besondere Mittagsandacht im Berliner Dom, das Jüdische Museum, der Besuch im neueröffneten Europäischem Haus und ein Informationsbesuch bei der Deutschen Rentenversicherung enthalten.

Video von einer  dreitägigen Berlin-Tour im Sommer 2016

[arve url=“https://www.youtube.com/embed/Xi7mFly8f-g“ mode=“normal“ align=“center“]

Der „All inclusive Preis“ für die Reise von Mittwoch 19. bis Sonnabend, 22. Oktober mit Bustransfers, Übernachtungen im Hotel „Motel One“ (100 Meter zum KaDeWe), Frühstück im Hotel und Mittag- und Abendessen in verschiedenen Restaurants, sowie  allen Eintrittskarten und Zugangskarten beträgt 315 Euro pro Person im Doppelzimmer und 370 Euro im Einzelzimmer.

Informationen erhalten interessierte Leser in der CDU-Kreisgeschäftsstelle (Telefon 04551-9082277).

Veröffentlicht unter Allgemein |

Gero Storjohann – Bericht aus Berlin

s1

s2

Veröffentlicht unter Allgemein |

Zuschüsse für VJKA zugesichert

Christoph J. Lauff , der Vorsitzende vom Ausschuss für Bildung, Kultur und Sport (links) und sein Stellvertreter Uwe Voss (beide CDU).

Zufrieden mit dem Ergebnis: Christoph J. Lauff , der Vorsitzende vom Ausschuss für Bildung, Kultur und Sport (links) und sein Stellvertreter Uwe Voss (beide CDU).

Der stellvertretende Landrat Claus Peter Dieck wurde als Vertreter des Kreises im Vorstand des VJKA

Der stellvertretende Landrat Claus Peter Dieck wurde als Vertreter des Kreises im Vorstand des VJKA vorgeschlagen.

Text aus  Segeberger Zeitung vom 22.09.2016: Kreis Segeberg –  Der Verein für Jugend und Kulturarbeit im Kreis Segeberg (VJKA) kann aufatmen. Der Bildungsausschuss des Kreistages billigte einen neuen Vertrag mit dem Kreis. Er sichert dem VJKA bis 2021 Zuschüsse von über 2 Millionen Euro pro Jahr zu. Gleichzeitig will der Kreis die Finanzen der Jugendakademie, der Kreismusikschule, des Jugendzeltplatzes und der Kulturveranstaltungen genauer kontrollieren. So soll künftig auch ein Vertreter des Kreises im Vorstand des VJKA mitarbeiten. Vorgeschlagen hat der Ausschuss Claus Peter Dieck (CDU). Beiden Punkten müssen noch andere Gremien wie Hauptausschuss und Kreistag zustimmen, sagt Ausschussvorsitzender Christoph Lauff. Empfohlen wurde auch, dass die Segeberger Kulturtage bis 2019 mit einem Kreiszuschuss bedacht werden. Derzeit sind es rund 67 000 Euro pro Jahr. Organisiert werden sie ebenfalls vom VJKA.

Mit dem Gesamtpaket ist der Bestand des VJKA gesichert, der durch Altlasten in finanzielle Schieflage geraten war. Über die neue Struktur hatten sich Kreis und VJKA im Vorfeld verständigt. ger

Veröffentlicht unter Allgemein |